Das Engadin Festival 2020 findet statt! 2. bis 9. August 2020

Das Engadin Festival 2020 findet statt mit angepasstem Programm und neuen Daten.

Neu vom 2. bis 9. August 2020.

Damit sowohl das Publikum wie Musikerinnen und Musiker so gut wie möglich geschützt werden können, sieht das Engadin Festival 2020 etwas anders aus als ursprünglich geplant. Doch die Krise bietet auch Chancen:

Martha Argerich wird das Festival eröffnen, Grigory Sokolov den Schlusspunkt setzen.

Wir freuen uns sehr, dass es wieder möglich sein wird, gemeinsam Musik zu erleben!

Wegen Erkrankung von Ksenija Sidorova wird Avi Avital mit dem Akkordeonisten Aydar Gaynullin beim Engadin Festival 2020 auftreten.

Anstelle der erkrankten Ksenija Sidorova konnte für den Duo-Abend mit dem Mandolinisten Avi Avital kurzfristig der russische Akkordeonist Aydar Gaynullin gewonnen werden.

 

Schutzkonzept

 

Medienmitteilung

 

Impressionen 2019

 

Auszeichnung für das Engadin Festival

Das Engadin Festival wurde mit dem renommierten EFFE Label ausgezeichnet!

EFFE steht für «Europe for Festivals, Festivals for Europe». Es ist das europäische Qualitätslabel für bemerkenswerte Kunstfestivals, die nicht nur im künstlerischen Bereich Ausserordentliches leisten, sondern sich auch durch ihr gesellschaftliches Engagement und ihre internationale Aufgeschlossenheit auszeichnen. 

 

 

 

Pressestimmen

Nimm sie hin denn, diese Lieder

Eigentlich sollte Daniel Behle jetzt auf der grossen Opernbühne stehen. Stattdessen beweist er am Engadin Festival mit Jan Schultsz, dass man Beethoven auch singen kann. Eine Sternstunde.

Zum Ganzen Artikel:

(de) Artikel

Martha Argerich, «die Unvergleichliche»

Der Auftakt zum Engadin Festival ist geglückt. Pianistin Martha Argerich und Geiger Renaud Capuçon spielten perfekt zusammen und boten ein grossartiges Konzert. 

Zum Ganzen Artikel:

(de) Artikel

Wie dem Engadin Festival der grosse Coup gelungen ist

Des einen Leid ist des anderen Freud. Das gilt derzeit auch für Konzertveranstalter. Weil andere vorschnell kapitulierten, zieht Jan Schultsz selbst Superstars wie Martha Argerich an Land.

Zum Ganzen Artikel:

(de) Artikel

Engadiner Sommer mit Festivals

Der Oberengadiner Sommer 2020 wird auch ein Festivalsommer sein: Neben dem Festival da Jazz finden das Engadin Festival sowie das Origen Festival cultural statt. Allerdings in abgewandelter Form.

Zum Ganzen Artikel:

(de) Artikel

Schweizer Musikleben vor der Wiederauferstehung

Der Schweizer Bundesrat hat Lockerungen der Corona-Maßnahmen beschlossen. Konzerte bis 300 Personen sind wieder möglich. Bei Live-Musik ist die Bedingung: "Konsumation sitzend".

Zum Ganzen Artikel:

(de) Artikel

Schweizer Orchester und Festivals starten wieder

Zürich/Engadin/Berlin (MH) – Nach dem Beschluss des Schweizer Bundesrats, ab dem 6. Juni wieder Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen zu gestatten, planen erste Orchester und Festivals für die kommende Sommersaison. Das Tonhalle-Orchester Zürich will ab Mitte Juni den Konzertbetrieb in reduzierter Form und vor deutlich weniger Publikum im Saal wieder aufnehmen. "Wir können es kaum erwarten, das musikalische Leben endlich wieder in Schwung zu bringen und haben dafür spezielle Szenarien entwickelt", erklärte Intendantin Ilona Schmiel am Donnerstag. Nach einer dreimonatigen Orchesterpause werde Chefdirigent Paavo Järvi seine erste Spielzeit in Zürich persönlich beenden können.

Zum Ganzen Artikel:

(de) Artikel

Neu zu entdecken: Vivaldis vier Jahreszeiten

Avi Avital, Nuria Rial und Kammerorchester Basel
«Nicht enden wollender Applaus und als Zugabe ein weiteres Gondolierelied ‹La biondetta in gondoletta› beschliessen dieses grossartige Konzert, das für das Publikum ganz sicher eine bleibende Erinnerung zurücklässt.» (Engadiner Post)

Zum Ganzen Artikel:
(de) Als PDF herunterladen

«Vivaldis vier Jahreszeiten zum Zweiten»
(de) Als PDF herunterladen

Gesangliche Perfektion

The Tallis Scholars
«Vor vollbesetzten Rängen sang sich das Vokalensemble The Tallis Scholars in Zuoz in die Herzen der Zuhörer. Treffender wäre es zu sagen, dass der Auftritt des weltberühmten englischen Chors unter der Leitung von Peter Phillips schlicht sprachlos machte.» (Engadiner Post)

Zum ganzen Artikel:
(de) Als PDF herunterladen

Neun Sternstunden in zwei Wochen

Vorschau
«Wer alte Musik und Gesang liebt, wird am bevorstehenden Engadin Festival ganz bestimmt sein Glück finden. Doch dieses hat noch weit mehr zu bieten – auf Top-Niveau.» (Engadiner Post)

Zum Ganzen Artikel:
(de) Als PDF herunterladen

Das Festival 2018 war ein voller Erfolg

Das Engadin Festival 2018 ist am Sonntag zu Ende gegangen. Es bot fast täglich Konzertmomente auf höchstem Niveau mit Musikern und Sängern von Weltformat. ... Mit Stolz erfüllt den Intendanten auch die Tatsache, dass das Engadin Festival mit den anderen Klassik-Festivals in der Top-Liga mithalten könne. «Die Solisten und Ensembles machen auf ihrer Route von Salzburg nach Gstaad auch Halt im Engadin, das will was heissen. ... Auch Grigory Sokolov, er ist mittlerweile eine feste Grösse, und Richard Galliano wollen wiederkommen.»

– Engadiner Post