Alexandra Dovgan
Klavier

Dienstag, 28. Juli 2020 | 21.00 Uhr
Hotel Waldhaus | Sils Maria

Konzert 
CHF 50
free seating

 

Tickets

Programm

Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 8 op. 13 in c-Moll «Grande Sonate Pathétique»
Franz Schubert: Sonate in A-Dur D 664
Sergej Rachmaninov: 5 Préludes
Frédéric Chopin: Andante Spianato e Grande Polonaise Brilliante Es-Dur op. 22

Alexandra Dovgan

«Wir erleben hier etwas ganz Besonderes. Es wäre nicht richtig, die 12-jährige Alexandra Dovgan als ‹Wunderkind› zu bezeichnen, denn ihr Klavierspiel ist zwar ein Wunder, hat aber nichts Kindliches an sich. Ihre Interpretationen sind die einer Erwachsenen, einer voll ausgeformten Persönlichkeit. Es ist mir eine besondere Freude, in diesem Zusammenhang auf ihre bemerkenswerte Lehrerin Mira Marchenko zu verweisen. Doch gibt es Dinge, die man weder lernen noch lehren kann. Alexandra Dovgan verfügt über eine ungewöhnlich vielseitige und ausgewogene Begabung. Ihr Spiel ist wahrhaftig und konzentriert. Ich sage ihr eine grosse Zukunft voraus.» Mit diesen Worten stellte der grosse Pianist Grigory Sokolov Alexandra Dovgan bei ihrem Debüt bei den Salzburger Festspielen 2019 vor. Und sie spielte «in einem Zustand völliger Vertiefung, gepaart mit ganz grosser, ja, ansteckender Spielfreude», wie der Beobachter online berichtete.

Alexandra Dovgan, geboren 2007, wurde im Alter von fünf Jahren ans Moskauer Tschaikowski-Konservatorium aufgenommen und hat inzwischen mehrere Wettbewerbe gewonnen, so 2018 den Grand Prix bei der 2. International Grand Piano Competition for Young Pianists. Doch noch findet sie Zeit, sich neben der Musik mit Skifahren, Ballett und Mathematik zu beschäftigen.